DRUCKEN

Qualitätsmanagement

up

Ziele und Grundlagen

Ziel des Qualitätsmanagements ist die Sicherstellung einer optimalen medizinischen Versorgung. Diese soll durch das Feststellen und Verbessern von vorhandener Qualität sowie durch das Aufrechterhalten von bereits hoher Qualität erreicht werden.  

up

Zu den Grundlagen des Qualitätsmanagements zählen

  • Orientierung an den Bedürfnissen der Patientin bzw. Patienten und an den Prozessen
  • Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Qualitätssicherung als andauernde Aufgabe (ständiges Lernen, kontinuierlicher Verbesserungsprozess)
  • Koordination durch die Führungsebene

up

Aufgabe

Arbeitsabläufe und Strukturen werden analysiert, um Verbesserungspotenziale zu erkennen. Die Optimierung der Prozesse basiert auf dem PDCA-Zyklus:

Zu den Aufgaben des Qualitätsmanagements zählt es somit, Ziele zu formulieren (PLAN), Maßnahmen zu setzen (DO), Ergebnis zu überprüfen (CHECK) und entsprechend zu reagieren (ACT). Durch die regelmäßige Evaluierung und Optimierung unserer Abläufe und Strukturen können wir uns kontinuierlich verbessern.


PDCA Zyklus (Vinzenz Weidenhofer)

up

Das Qualitätsteam der Rehabilitationsklinik Tobelbad

Kollegiale Führung:

Die Kollegiale Führung ist verpflichtet, die Durchführung umfassender Qualitätssicherungsmaßnahmen sicherzustellen.


Qualitätsmanagement:

Unser Qualitätsmanagement berät und unterstützt die Kollegiale Führung mit theoretischen und praktischen Kenntnissen. 


Qualitätssicherungskommission (QSK):

Die Qualitätssicherungskommission setzt sich aus acht Mitgliedern aus den Bereichen Medizin, Physiotherapie, Ergotherapie, Pflege, Verwaltung und Technik zusammen. Hier werden Vorgaben an das Qualitätsmanagement thematisiert, bearbeitet und umgesetzt. 


Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das Team der Qualitätssicherung wird von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses unterstützt. Durch deren Mithilfe und Anregungen wird Qualitätsarbeit erst möglich.

 

Hier erfahren Sie mehr über das Qualitätsmanagement der AUVA:

linkQualitätsmanagement in der AUVA

linkHandbuch "Qualitätsmanagement" (2.1 MB)

up

Fehlermanagement „CIRPS“ (Critical Incident Reporting & Prevention System) 

Wir pflegen eine moderne Fehlerkultur - also eine Kultur, in der Fehler als Chance genutzt werden, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Fehler ohne Angst zugeben sowie melden können - und betrachten sie als wesentlichen Bestandteil eines erfolgreichen Qualitätsmanagements.

 

Aus diesem Grund betreiben wir seit 2009 das Fehlermanagementsystem CIRPS. Dieses umfasst das Erkennen, Melden und Bearbeiten von Fehlern, Beinahe-Fehlern und kritischen Ereignissen, die die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten gefährden könnten.

 

Von den Fehlermeldungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in CIRPS eingegeben werden, leitet unser CIRPS-Vertrauensteam Maßnahmen ab, die das Risiko des Wiederauftretens des Fehlers, der kritischen Situation oder der Gefahrenquelle in Zukunft minimieren sollen. Ob diese Maßnahmen auch wirken, wird in der Folge überprüft und niedergeschrieben. 

linkCIRPS in der AUVA